Gebrannte Mandeln {Gastgeschenk}

Gebrannte Mandeln {Gastgeschenk}

Gastgeschenke bieten euch nicht nur die Möglichkeit, euren Gästen ein kleines Dankeschön fürs Teilhaben an eurer Hochzeit da zulassen, sondern dienen auch gleichzeitig ganz wunderbar als Platzkärtchen!

Es gibt so viele Ideen, da kann es schon mal schwierig werden, sich für ein Gastgeschenk zu entscheiden. Wichtig hierbei ist, dass das Geschenk zu euch und dem Stil eurer Hochzeit passt.

Ich möchte euch hier auf dem Blog immer mal wieder neue Anregungen für ein passendes Gastgeschenk geben und starte heute mit gebrannten Mandeln. Sie passen nicht nur ganz wunderbar in die Weihnachts- oder Winterzeit, sondern auch zu Themen wie Jahrmarkt oder Zirkus. Ich glaube wir alle kennen diese bunten Wagen, voll mit Süßigkeiten, Lebkuchenherzen, Zuckerwatte und eben auch gebrannten Mandeln!

Die Zubereitung der gebrannten Mandeln ist einfach und schnell und auch die Portionsgröße lässt sich beliebig verkleinern oder erweitern.

Zutaten: 100 ml Wasser, 200 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 200 g Mandeln, etwas Zimt

Zubereitung: Wasser, Zucker und Vanillezucker in eine große Pfanne geben und aufkochen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Mandeln dazugeben und weiterkochen. Nun kann auch der Zimt hinzugefügt werden, ganz nach eurem Belieben. Lasst die Mandeln weiter kochen, bis sich das Wasser aufgelöst hat und sich eine weiße Zuckerschicht um die Mandeln gebildet hat. Diese Zuckerschicht muss nun noch karamellisieren. Die Mandeln bei etwas weniger Hitze also ständig weiter rühren, bis sie schön glänzen. Zum Abkühlen die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und sofort voneinander trennen. Achtung, sie kleben sehr schnell zusammen!

Ihr könnt zum Verschenken ganz unterschiedliche Verpackungen wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen Weckgläsern oder hübschen Papiertüten?

Natürlich eignen sich die gebrannten Mandeln auch ganz hervorragend für eure Candy Bar!

 

 

Papiertüten, Klammern und Aufkleber von Casa Di Falcone

Weckgläser von Gläser und Flaschen

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.