Brautgeflüster mit Jaqueline

Brautgeflüster mit Jaqueline
{Werbung da Markennennung und Verlinkung}

Heute habe ich wieder ein ganz tolles Brautgeflüster-Interview für euch.

Die liebe Jaqueline habt ihr bereits HIER bei dem Verlobungsschooting im Botanischen Garten kennengelernt und auch die Fotos der wunderschönen Hochzeit von Jaqueline und Mirco habe ich euch bereits HIER gezeigt.

EVA²: Wann habt ihr geheiratet? Jaqueline: Wir haben am 15.06.2018 standesamtlich geheiratet und hatten am 16.06.2018 unsere freie Trauung mit anschließender Feier.

Wo habt ihr euch trauen lassen? Die standesamtliche Trauung war im Alten Rathaus in Rendsburg und unsere freie Trauung hat im Innenhof vom Alten Stahlwerk in Neumünster stattgefunden.

Wo habt ihr gefeiert? Gefeiert haben wir auch im Alten Stahlwerk in Neumünster. Nach der freien Trauung gab es für unsere Gäste ein Kuchenbuffet (inklusive Hochzeitstorte) und danach konnten wir direkt in den Saal gehen. So mussten unsere Gäste nicht nochmal an eine andere Location fahren, wodurch alles sehr entspannt war.

Wie viel Zeit hattet ihr zum Planen eurer Hochzeit? Reichte die Zeit, oder hättest du gerne mehr Zeit gehabt? Mirco hat mir den Heiratsantrag im November 2016 gemacht. Allerdings ging die konkrete Planung erst im Spätsommer 2017 los, da Mirco von Mai bis September im Auslandseinsatz in Mali und ich von Februar bis Juli in Australien war. Somit hatten wir nur ein knappes Jahr für die Planung, was trotzdem noch ausgereicht hat. Allerdings haben wir einige Dienstleister schon früher gebucht, da diese oft schon über ein Jahr im Voraus ausgebucht sind. Hier muss man wirklich früh anfangen.

Welche Dienstleister habt ihr in Anspruch genommen? Sowohl unsere Trauung als auch die Feier fand im Alten Stahlwerk in Neumünster statt. Hier hat man vom ersten Gespräch an gemerkt, dass echte Profis am Werk sind. Sowohl bei der Planung, als auch bei der Umsetzung hat es an nichts gemangelt. Wir konnten zwei Tage vor der Hochzeit unsere gesamte Dekoration in die Location bringen und es wurde alles mit Liebe zum Detail aufgebaut, sodass wir uns alle auf das Eigentliche konzentrieren konnten.

Unsere gesamte Blumendeko war von der lieben Jessi von Die Blümchen Villa. Wir haben ihr in vielen Aspekten freie Hand gelassen und sie hat wirklich tolle Arbeit geleistet. Alles war perfekt miteinander abgestimmt und noch schöner, als wir es uns vorgestellt haben.

Unsere freie Rednerin war die liebe Jaana von freeEve. Sie hat sich einige Wochen vorher ein paar Stunden Zeit für uns genommen und uns Fragen rund um uns und unsere Beziehung gestellt. Alleine schon durch dieses Gespräch waren wir uns sicher, dass die freie Trauung wunderschön werden wird. Jaana hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben, eine Rede zu schreiben, die perfekt zu uns gepasst hat und mit ihrem tollen Charakter hat sie der Rede noch den letzten Schliff gegeben.

Für die Musik während der Trauung und vor allem für die Feier am Abend war Tobias Willemeit von Empire Hamburg zuständig. Wir kennen Tobi schon seit einigen Jahren und haben uns schon bei zwei anderen Hochzeiten von seiner Arbeit überzeugen können. Er hat ein unfassbar gutes Gefühl dafür, welche Musik zu den Gästen passt und schafft es innerhalb von Minuten, die Stimmung nach oben zu bringen. Außerdem hat er durch seine jahrelange Erfahrung viele nützliche Tipps für die Planung der Hochzeit.

Last but not least: unsere Fotos hat die liebe Eva gemacht. Schon beim ersten Gespräch waren wir uns direkt sympathisch und bei unserem Verlobungsshooting hat es dann endgültig gefunkt. Das Shooting mit euch zwei Evas hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und hat uns die „Angst“ vor den Hochzeitsbildern genommen. Die Fotos von dem Verlobungsshooting und von unserer Hochzeit sind unfassbar schön geworden, wir sind sehr froh, dass wir uns damals für Eva als unsere Fotografin entschieden haben. Eva hat Momente während und auch nach der Trauung eingefangen, die uns auch Wochen nach der Hochzeit noch Tränen in die Augen treiben. Wir sind mehr als zufrieden!

Wo hast du dein Brautkleid gekauft und von welcher Marke ist es? Mein Brautkleid habe ich bei Laue Festgarderoben in Tellingstedt gekauft und ich brauchte tatsächlich nur diesen einen Anlauf, um mein Hochzeitskleid zu finden. Mein Kleid ist von der Marke ‚Sweetheart‘.

 

Hattest du eine genaue Vorstellung wie dein Brautkleid aussehen soll? Wer hat dich bei deinem Brautkleid-Kauf begleitet? Ich glaube ich kann für mich und alle meine Mädels sprechen, dass wir dachten ich würde ein schmales, figurbetontes Kleid kaufen. Ich hatte ungefähr acht figurbetonte Kleider an, die alle wunderschön waren, allerdings habe ich mich erst bei meinem Kleid als Braut gefühlt. Die Tränen, die kamen, als ich mein Kleid anhatte, haben dann für sich gesprochen und ich habe kein weiteres Kleid mehr anziehen müssen. Unterstützt wurde ich von meiner Trauzeugin, einer meiner engsten Freundinnen, meiner Mama, Schwiegermama, meinem Papa und meinem Stiefpapa.

Was war für euch das Schönste an eurem Hochzeitstag? Oder hättet ihr im Nachhinein etwas anders gemacht? Also zunächst kann ich sagen, dass wir nichts hätten ändern wollen, es war alles perfekt, so wie es war. Ich kann tatsächlich nicht sagen, was das Schönste an diesem Tag war, es war einfach die Summe aus allem. Eines der Highlights war definitiv unsere Trauung, die sowohl emotional, als auch witzig war. Die ganzen kleinen Überraschungen während des Tages (und auch schon die Tage vorher) haben uns immer wieder gezeigt, dass wir die besten Freunde und eine wundervolle Familie haben. Das wohl emotionalste Geschenk haben wir von unseren beiden Trauzeugen Eileen und Jörn und deren Partner Chris und Julia bekommen. Sie haben sich mit unseren Großeltern in Kontakt gesetzt und zusammen Mirco’s und meinen Stammbaum nachgestellt und eine wunderschöne Leinwand gebastelt. Da sind einige Tränen bei uns geflossen. Aber auch die Reden am Abend waren für uns sehr besonders und werden uns immer in Erinnerung bleiben. Ich kann leider gar nicht alles aufzählen, es war einfach alles perfekt und wir sind sehr, sehr dankbar!

Möchtest du den Bräuten in Spe noch etwas mit auf den Weg geben? Ich glaube, dass gerade wir Frauen uns oft viel zu viel Stress machen. Es muss nicht alles perfekt sein, die Hauptsache ist, dass ihr und eure Liebsten zusammen seid und zusammen euren Tag feiert. Lehnt euch während der Feier am Abend immer mal zurück und guckt euch ganz in Ruhe an, wie all eure Freunde und die Familie zusammen feiern. Versucht die kleinen Momente zu genießen, es geht leider schneller vorbei, als man denkt. Ärgert euch nicht über die Kleinigkeiten, die eventuell schief gehen, sondern freut euch über die vielen Kleinigkeiten, mit denen ihr überrascht werdet.

 

Liebe Jaqueline, vielen Dank für dieses Interview! Wir wünschen euch von Herzen alles Liebe!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.